Stalking – Nachstellung

 

Stalking kann zu schweren psychischen Belastungen führen. Eine frühzeitige Psychotherapie kann helfen.

Stalking kann zu schweren psychischen Belastungen führen. Eine frühzeitige Psychotherapie kann helfen.

Der Begriff Stalking (engl.) bedeutet in seiner ursprünglichen Übersetzung „sich heranpirschen“, „ein Jagdwild verfolgen“. Ein Stalker versetzt sein Opfer durch langandauernde und fortgesetzte Verfolgung in Angst und verunsichert diese. Sie sind in ihrer Sicherheit bedroht und in der Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt.

Eine Vielzahl der Opfer verändert die Lebensumstände zum Teil erheblich, um sich vor dem Stalker zu schützen: Geänderte Telefonnummern, Meiden von Orten, an denen ihnen der Verfolger begegnen könnte oder aber auch Meiden jeder Öffentlichkeit. Einschneidende Veränderungen können Arbeitsplatz- bzw. Wohnortwechsel oder Berufsaufgabe sein.

Wird ein Mensch über lange Zeit gestalkt, können massive psychische Störungen die Folge sein: Innere Unruhe, Schlafstörungen Ängste und depressive Verfassungen bis hin zu Symptomen, die bei einer posttraumatischen Belastungsstörung beobachtbar sind. Eine Psychotherapie hilft Stalking-Opfern, sich aus der Situation zu emanzipieren und wieder ein freieres Leben zu führen.

Gerne informiere ich Sie über die Möglichkeiten einer Psychotherapie.

Dipl. Psychologin Lilli Matis, Praxis für Psychotherapie in Münster

Hallo, ich bin Lilli Matis, Diplom Psychologin und approbierte psychologische Psychotherapeutin. Ich habe meine Praxis für Psychotherapie in Münster, direkt an der Aa gelegen mit Blick auf den Dom von Münster. Sie finden meine Psychotherapeutische Praxis hier: Kontakt zu Dipl. Psychologin Lilli Matis, Praxis für Psychotherapie in Münster. Möchten Sie Kontakt zu mir aufnehmen und ein Erstgespräch vereinbaren? Sie erreichen mich gerne unter Tel.: 0251 / 39 56 11 20, Mobil: 0176 / 629 70 6 71 oder per E-Mail an kontakt@psychotherapie-matis.de. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Twitter, Facebook und Google+