Psychosomatische Beschwerden

Wenn unser Körper nicht mehr so kann oder will, wie wir es gerne möchten und die Schulmedizin keine ausreichende oder keine abweichende Befunde findet, so kann zunächst Ratlosigkeit entstehen und den Betroffenen wird der Weg zum Psychologen nahegelegt. Viele fühlen sich dadurch noch mehr unverstanden und nicht ernst genommen.

Therapie bei psychosomatischen Beschwerden

In der Therapie wird es zunächst darum gehen, das verlorene Vertrauen in den eigenen Körper und die Zuversicht auf die Bewältigung der Symptome wieder aufzubauen. Die Psychotherapie ist kein „Allheilmittel“ und verspricht nicht das sofortige Verschwinden der Beschwerden. Es geht hierbei vielmehr darum, das komplexe Zusammenspiel zwischen Körper und Geist zu verstehen und ernst zu nehmen. Oft „sagt“ uns der Körper durch die vielen körperliche Beschwerden viel mehr über den aktuell empfundenen psychischen Stress als es der Geist in der Lage ist zu tun.

Behandlung in meiner Praxis für Psychotherapie in Münster

Das Ziel unserer gemeinsamen Arbeit in der Therapie wird es sein, diese „Körpersprache“ verstehen zu lernen. Auch den Körper wieder physisch fit und belastbar zu machen, wird Teil der Therapie sein. Dazu gehört dann z.B. ein über Jahre gelerntes Schonverhalten abzubauen und die eigenen Möglichkeiten zur Stressbewältigung zu stärken.

Hier geht es direkt zu meinen weiteren Angeboten:

Stress/Burnout, Depression, Ängste, Zwangserkrankungen, Essstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Akute Krisensituationen (Privat/Beruf)